The end of the world

 8. Biennale of contemporary art, Shiryaevo, Russland, 2013

Die „grünen Männchen“ – wie sie liebevoll von den russischen Biennale-Besuchern genannt wurden – greifen das Thema der Abgrenzung und Sicherung des Eigentums auf.

Die an Nagelfetische erinnernden grünen Latexfiguren, die wie stranguliert am Lattenzaun hängen, könnten zur Abschreckung dienen. Doch das zu Bewachende hinter dem Zaun ist längst zusammengebrochen und dient nur noch als Kulisse.

5 - the end of the world

Weitere Bilder: