Hinterleuchtete Holzschnitte

Kunst-Raum-Akademie Weingarten 2005

Meine farbigen Holzschnitte überschreiten die Grenzen der Malerei und haben auch nichts mit den harschen expressionistischen Linien zu tun, die man üblicherweise mit Holzschnitt assoziiert.

Bei den geschwungenen und schwankenden Formen meint man in ein Aquarium zu blicken. Natürlich bestehen Holzschnitte aus fixierten Linien, aber hier scheint es sich um Momentaufnahmen von Wasserpflanzen zu handeln, sie scheinen Teil einer viel größeren Szenerie zu sein – Teil eines Schlängelns und Wogens, aus dem die sichtbare Szene nur als Detail herausgegriffen wurde und das jenseits des Bildes weitergeht.
Ein Prozess, der aus sich selbst heraus immer neue Formen gebiert. In diesem Sinne hat diese Kunst ein Leben, das sich von den Assoziationen an der äußeren Umwelt freischwimmt

Meine Kunstwerke leben aus eigenem Recht.

8- Holzschnitt durchleuchtet

Weitere Bilder: