Performing "the end of the world"

Performance in Shiryaevo 2013, Bad Schussenried 2014, Stuttgart 2016

Meine Performance zeigt eine Situation, wie sie nach einem atomaren Fallout eintreten könnte. Ein „verstrahltes“ Wesen in einem giftgrünen abweisenden Schutzanzug versucht, sich zu orientieren. Der reptilartige Stachelanzug, der sich durch ruckartige Bewegungen wie elektrisch entlädt, bietet Schutz und isoliert zugleich den Akteur von seiner Umgebung.

In der Höhle in Shiryaevo glich die Performance nahezu einem Weltuntergangsszenario, wogegen im Kloster Bad Schussenried, durch die Gleichzeitigkeit von Performance und Vernissagengepflogenheiten eher eine Irritation erzeugt wurde, die an DADA-Zeiten erinnert.

Im Gegensatz zur Performance im Kloster Bad Schussenried, wo die Gäste munter sprachen, aßen und tranken, als müsse man die Verunsicherung ignorieren oder gar überspielen, entstand bei der Performance in der Kulturinsel Stuttgart nach einer kurzen Zeit eine Stille die etwas Bedrohliches und Beängstigendes an sich hatte. Erst nach einigen Minuten, nachdem das „verstrahlte“ Wesen den Raum verlassen hatte, wurden die Gespräche wieder aufgenommen.

 

7 the end of the world, Bad Schussenried, 2014

Weitere Bilder: