Artenreiche Fluten

Installation “1000 Petrischalen”, ab 1993

Foto: Josh von Staudach

Kunst und Natur sind schockierend ineffizient und beruhen auf dem „Geben“. Eine Ökologie der Gabe speist sich vom Austausch, wodurch die Kunst ihre Lebendigkeit erhält.

Was bleibt? Die Frage nach dem Schönen!

Bei meiner Installation „artenreiche Fluten“ wird der Betrachter in erster Linie auf eine Suche geschickt, die ein Forschen nach Dingen und Formen, die uns bekannt vorkommen und unsere Erinnerungen anregen, begleitet.

Unweigerlich beginnt ein Prozess des Einordnens und Zueinanderfügens – doch keines der kleinen Latexabformungen gleicht dem anderen.

Latexobjekte für Petrischalen, ab 1993

Weitere Bilder: