Die Summe aller Teile

Installation in der Städtischen Galerie Ostfildern, 2006

Dem gleißenden Licht und der eher kühl wirkenden Atmosphäre wirken kräftige Farben und das warme Licht der hinterleuchteten Holzschnitte entgegen, so dass organische Formen, Farbe und Licht, im Gegensatz zur Architektur stehen.


Dabei bilden die farbig gestrichenen Bildträger, wie zum Beispiel der quadratische Sockel für die Arbeit „Tischlein deck dich“, oder die säulenartigen Bildleuchtkästen ein Bindeglied zur statischen Architektur. In der Summe aller Teile stellt sich einmal mehr die Frage nach unserer immer künstlicher werdenden Welt.

3 -Städtische Galerie Ostfildern